etrium  , Köln etrium , Köln

Quick-Links

Mehr auf alsecco International

Referenzen

Bürogebäude im Passivhausstandard

Bauherr:

Friedrich Wassermann GmbH, Köln

Architektur:

Benthem Crouwel, Aachen/Amsterdam

Energieplanung:

Ecofys Germany GmbH, Köln

Fassade:

1000 m² Alprotect Spar Dash mit organischem Spar Dash Receiver und roten Spar Dash Glas-Chippings auf 260 Millimeter Polystyrol Dämmung

Ausführung Fassade:

Gebr. Scheffrahn GmbH, Troisdorf-Bergheim

Innovatives Bürogebäude mit herausragender EnergieeffizienzInnovatives Bürogebäude mit herausragender Energieeffizienz

Das „etrium“ in Köln dient der Econcern Germany GmbH seit Oktober 2008 als neue Firmenzentrale in Deutschland. Spezialisiert ist das Unternehmen auf die Entwicklung
von Produkten und Dienstleistungen für eine zukunftsorientierte und klimafreundliche Energieversorgung. Das Thema Nachhaltigkeit ist für Econcern also Programm und das dokumentiert sich eindrucksvoll auch in der Architektur und technischen Realisation des ersten Kölner Bürogebäudes dieser Größenordnung, das als Passivhaus funktioniert.

Ein ausgeklügeltes System aus Wärmeschutzmaßnahmen und einer kontrollierten Lüftung mit Wärmerückgewinnung reduziert den Primärenergiebedarf und damit die Nebenkosten auf ein Minimum. Der Heizenergiebedarf liegt deutlich unter 10 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr. Die Fassade ist das gestalterische und funktionale Schlüsselelement des modernen Passivhauses. Zur Minimierung von Energieverlusten sind die Wände des „etriums“ maximal gedämmt. Unkonventionell und höchst funktional ist zugleich die gestalterische Lösung. Für die Realisierung der besplitteten Oberflächen wählten die Planer das hierzulande einzigartige Fassadendämmsystem Alprotect Spar Dash. Ausgeführt wurde es mit einer 260 Millimeter starken Polystyrol-Dämmung. Die Schlussbeschichtung erfolgte mit einem organischen Spar Dash Receiver und mit roten Spar Dash Glas-Chippings. Entscheidender Pluspunkt der Beschichtung ist neben ihrer unverwechselbaren Optik auch die enorme Belastbarkeit. Die Oberflächen sind äußerst stoßfest und verschmutzungsresistent und bewahren für lange Zeit die perfekte Optik der Fassade.